Berlin Village Market

By 2014/08/24Berlin, Kultur, Musik

Noch ein Streetfood Market. Seit dem Beginn in der Markthalle letztes Jahr sprießen nun die Streetfoodmärkte in Berlin wie Unkraut aus dem Boden. Am Anfang war das Konzept natürlich der absolute Hammer und meine Begeisterung war groß, aber mittlerweile ist fast jeden Tag irgendwo einer solcher Märkte zu finden und meist auch doch immer mit den gleichen Gesichtern. Nun ist ein weiterer in der Neuen Heimat auf dem RAW-Gelände hinzugekommen. Und irgendwie ist der gar nicht so schlecht …

Der Berlin Village Market findet seit Anfang August in Friedrichshain auf dem kuscheligen Gelände gleich hinter der S-Bahn statt. Essenstechnisch unterscheidet er sich nicht groß von seinen Verwandten, aber was ihn wirklich ausmacht ist der Ort an dem er stattfindet. Während die Markthalle bereits seit letztem Jahr zu sämtlichen Foodmarkets aus allen Nähten platzt und daher mittlerweile für mich eher zur seltenen Besuchsbespaßung dient, ist auf dem Gelände der Neuen Heimat einfach eine ganze große Menge Platz. Es gibt ausreichend Sitzmöglichkeiten, Bars und größere Café-Stände, eine kleine Bühne mit Live-Programm und die Schlangen türmen sich nicht allzu sehr in mitten viel zu eng gestellter Marktstände.

Man kann also getrost einen ganzen Nachmittag und Abend dort verschlendern, sich Essen holen wann man darauf Lust hat, etwas Musik lauschen, oder einfach nur eine Weile mit einem guten Glas Wein (ich empfehle den Dr. Köhler Rosé) auf einen der Paletten-Bänke entspannen – garantiert keine Platzangst und kein schlimmes Gedränge. Es gibt zwei Hallen, aber auch Freifläche mit Sonnengarantie wenn das Wetter es eben hergibt.

Außerdem ist das ganze RAW-Gelände an sich einen Besuch wert, mit all seinen Clubs und Biergärten, seiner Skaterhalle und der Kletterfläche und der vielen vielen Street Art, die man dort finden kann wie nirgends sonst in Berlin.

(Bevor sich jetzt niemand mehr zum Streetfood Thursday traut: Dort gibt es noch immer ein paar phänomenale feste Stände, die man nur dort findet, wie zum Beispiel den Franzosen mit seinen leckeren Austern oder den Vegan-Laden. Hmmmm … Ich glaube wenns um lokales und nachhaltiges Essen geht, ist die Markthalle auch noch immer the place to be.)

Der Village Market findet immer Sonntags von 12:00 Uhr bis 22:00 Uhr statt. Eingang Revaler Straße – wenn man den Flohmarkt überspringen mag, kann man auch erst hinter der Simon-Dach-Straße reinlaufen.

Leave a Reply